Fahrzeugsicherheit

Fahrzeugsicherheit: Funktions- und Sensorikprüfungen für Insassen- und Partnerschutz

Die internationalen Anforderungen an die Fahrzeugsicherheit entwickeln sich stetig weiter – und mit ihnen auch die passiven Sicherheitssysteme bzw. Komponenten für Karosserie und Interieur. Als akkreditiertes Prüflabor sichern wir die Effektivität von Sicherheitsmaßnahmen mit einem breiten Angebot an statischen, quasistatischen und dynamischen Testlösungen ab: flexibel, schnell und hocheffizient, selbst bei großen Stückzahlen. Unser Testing-Spektrum bieten wir an vier Bertrandt Standorten und insbesondere Automotive-Kunden, aber auch Unternehmen aus anderen Mobilitätssparten an.

Testing-Bandbreite und Services

Passive Sicherheitssysteme und -komponenten müssen im Falle eines Unfalls verlässlich erkennen, entscheiden und auslösen. Ob Airbags, Gurte, Sitze, Struktur oder Sensorik: Wir testen gemäß den aktuellen, internationalen Normen, Regularien und Verbraucherschutzvorgaben ebenso wie nach den OEM-spezifischen Anforderungen.
Unsere Prüfstände für die Fahrzeugsicherheit sind mit modernster Mess- und Kameratechnik ausgestattet und ermöglichen die kontinuierliche Verifikation aktueller Entwicklungsstände. Airbag- und Crash-Geschehnisse werden mit Highspeed-Kameras und Spezialausrüstung dokumentiert. Mittels Videoaufzeichnung bzw. per Webschalte ermöglichen wir unseren Kunden, bei Tests live dabei zu sein.

Crash-Lastfall und Ersatzversuche, Airbag-Testing und Dummy

Über Crashtests hinaus führen wir auch Ersatzversuche für Crash-Lastfälle mittels Komponentenschlitten aus. Dafür schneiden wir Teilbereiche aus einem Gesamtfahrzeug-Crash heraus und stellen sie auf unserer Prüfanlage nach. Mit diesen Versuchen können so kostengünstig Teilergebnisse erzeugt bzw. gesichert werden.
Im Bereich Airbag-Testing können wir auf über 20 Jahre Erfahrung verweisen und führen neben allen gängigen Airbag-Standversuchen auch dynamische Kopfaufschlagsimulationen sowie statische Festigkeitsversuche am ZSB Sitz durch. Auch im Fußgängerschutz verfügen wir über eine jahrzehntelange Expertise, als einer der ersten Testanbieter im Markt. Davon zeugt auch unsere Mitarbeit an neuen Anforderungen und Prüfkörpern, wie z. B. beim aPLI, das als Prüfkörper eine neue Dummy-Generation darstellt und für dessen Prüfmethodik wir Partnerlabor der ACEA sind.

Beratungsdienstleister und Typ-Prüfstelle

Wir verstehen uns als aktiver Partner und beratender Dienstleister unserer Kunden. Bei Bedarf engagieren sich unsere Sicherheitsteams bereits vor dem Testing als Know-how-Träger, z. B. bei Prüfplan- und Angebotserstellung oder in der Produktentwicklung. Auch im Anschluss an die Testing-Resultate können wir unsere Kunden bei der Ergebnisinterpretation unterstützen und z. B. Rückschlüsse auf angrenzende Bauteile oder eine Systemfunktion ziehen. Für solche Beratungsleistungen können wir in Absprache mit dem Kunden auch angrenzende Bertrandt Kompetenzbereiche miteinbinden, insbesondere Design Solutions, Simulation Solutions, UmweltsimulationADAS-Absicherung und Funktionsversuch. Neulieferanten finden in uns einen erfahrenen Berater bezüglich bestehender Gesetze und Verbraucherschutzrichtlinien sowie hinsichtlich spezifischer OEM-Rahmenbedingungen.
Als akkreditiertes Prüflabor reagieren wir früh auf neue Anforderungen und entwickeln entsprechende Testing-Lösungen, um rechtzeitig zum Inkrafttreten entsprechende Prüfleistungen anbieten zu können. Darüber hinaus sind wir als benannte Typ-Prüfstelle tätig und bestätigen die Konformität von Produkten für das Kraftfahrtbundesamt.

Zukunftsthema Vernetzung von Versuch und Simulation

Simulation und Berechnung wird generell, aber auch in der Fahrzeugsicherheit immer stärker nachgefragt. Wir haben auf diesen Bedarf frühzeitig reagiert und uns intern mit dem Bereich Simulation Solutions sowie den anderen Testing-Teams entsprechend enger vernetzt. Dazu gehört auch die Entwicklung neuer Methoden, um Simulationsergebnisse besser und schneller zu verifizieren – und somit die bereichsübergreifende Kooperation im Sinne unserer Kunden zu optimieren.

Das Wichtigste im Überblick

Verbraucherschutz international

  • EuroNCAP
  • C-NCAP
  • C-IASI
  • U.S. NCAP
  • IIHS
  • JNCAP
  • KNCAP
  • ASEAN NCAP
  • Latin NCAP
  • ANCAP
  • BNVSAP
  • RCAR

Mit dem klaren Ziel die Vision Zero schnellstmöglich zu erreichen


Gesetze international

  • UN-ECE (UN-R12, UN-R17, UN R21, UN R25, UN R44, UN R129)
  • FMVSS (FMVSS 201 u/l, FMVSS 208, FMVSS 226)
  • GB/T
  • AIS
  • KMVSS
  • Art
  • ADR
  • Highspeedkameras
  • Messsysteme zur Aufnahme von Messgrößen im dynamischen und statischen Sicherheitsversuch
  • Dummy-Technik für dynamische und statische Sicherheitsversuche
  • Taktile Messtechnik
  • Softwarestandard zur Datenverarbeitung
  • Target- / Referenzierungssysteme
  • Dynamische Punktverfolgung
  • Mess- und Analysesysteme
  • Misuse-Objekte aktiver FGS
  • Aktive Systeme
  • Fallturm
  • Fußgängerschutz
  • Insassenschutz
  • Out-of-Position-Test
  • Sicherheit von Hochvoltfahrzeugen
  • Funktionserprobung Gurtsysteme / Gurtversuche (Retraktoren, Gurtschlösser, Gurtstrafferstandversuche dynamisch und statisch)
  • Dynamische / statische Energieaufnahmeprüfungen (Kopfstützenrückverlagerung, Moment um H-Punkt, Kopfstützenprüfung, Backset Retention, Height Retention, Knie Intrusion)
  • E-Liner-Schlitten / Komponentenschlitten
  • Airbag-Versuch
  • Low-Speed-Crash
  • High-Speed-Crash
  • Pendelversuche
  • FINAL (Force INdicated Assessment Tool) Tonne
  • Sitzprüfstand (Festigkeitsversuche)
  • Gurtprüfstände
  • Free Motion Headform (FMH)

Ihr Ansprechpartner

Sven Neumann

Vice President Operations – Testing Solutions

Verwandte Themen

Umweltsimulation

Design Solutions

Simulation Solutions

ADAS-Absicherung

Partnerschutz