Fluid Systems & Auxiliaries: Testing für ICE, PHEV, BEV und FCEV

Für die Mobilität von morgen testet Bertrandt sämtliche medienführenden Komponenten und Systeme im Bereich der Fluid Systems: ob für Plug-in-Hybride, Elektrofahrzeuge, Brennstoffzellen-Fahrzeuge (Wasserstoff) oder Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Mit dem umfassenden Know-how unseres Fachteams und den vorhandenen Prüfressourcen begleiten wir Sie bei der Planung, Durchführung und Analyse Ihrer Komponenten- und Systemtests. Dabei sind wir in der Lage, jegliche Anforderungen an die Absicherung flexibel und effizient umzusetzen.

Funktion und Hydraulik Thermomanagement

Im aktuellen technologischen Umbruch der Antriebskonzepte gewinnt das Thermomanagement zunehmend an Bedeutung. Dabei spielt die Temperierung von Aggregaten, Komponenten oder der Fahrgastzelle eine tragende Rolle. Unser Expert*innenteam befasst sich zum einen mit der funktionalen Absicherung, wie Befüllbarkeit und Entlüftung der Thermalsysteme. Darüber hinaus untersuchen wir auch die hydraulischen Eigenschaften der einzelnen Komponenten hinsichtlich sämtlicher betriebsbedingter Zustände einzeln und im Verbund als Gesamtsystem.

Fluid Systems

Grundvoraussetzung für die Funktion von Fluid Systems ist, dass das Medium dort hingeführt wird, wo es gebraucht wird – zu jedem Zeitpunkt und bei allen Betriebszuständen. Um für den späteren Einsatz sicherzustellen, dass jeder Tropfen nur da ist, wo er hingehört, und jeder Luftzug sein Ziel erreicht, validieren wir Leitungen, Konnektoren, Ventile, Pumpen und weitere Komponenten der Luft, Kraftstoff, Öl, Kühlmittel und Kältemittel führenden Systeme.

Auxiliaries

Als Auxiliaries clustern wir mechatronische Module, Nebenaggregate und Einzelkomponenten, die direkt zur Funktionalität der Fluid Systems beitragen, sowie Bauteile, die für den ordnungsgemäßen Betrieb mit einem dieser Systeme verbunden sein müssen. Auf diese Weise sichern wir unter anderem auch Leistungselektroniken, Achsantriebe oder Hochvoltspeichersysteme ab.

Hydraulic Measurement Coolant Systems

Wir vermessen Systeme und Komponenten namhafter deutscher OEM und Systemlieferanten hinsichtlich Durchfluss, Druck und Temperatur bei verschiedenen Betriebszuständen. So validieren wir bereits in der Entwicklungsphase entsprechende Berechnungsergebnisse, entwickeln Funktionsroutinen oder erkennen Optimierungspotenziale.

Validation Auxiliary Units & Peripherals

Mit einem breiten Leistungsspektrum und in enger Vernetzung mit anderen Fachbereichen sind wir in der Lage, Prüfanforderungen zu erkennen, komplette Validierungsspuren von Einzelkomponenten abzudecken und die Entwicklung bis zur Serienreife zu begleiten.

Structural Strength

Die Strukturfestigkeit der Komponenten hinsichtlich innerer und äußerer Einflüsse kann je nach Anwendungsfall an Spezialprüfeinrichtungen untersucht werden. Die Erprobung erfolgt beispielsweise mittels Extrembeanspruchung bei der Tauchprüfung (Temperaturschock Tauchen) oder durch Innendruckpulsationen bis zum Bersten.

Zahlen und Fakten

  • Thermomechanik und Luftführung
  • Schutzarten und Innendruck
  • Getriebe, Schaltung und Grundmotor
  • Thermomanagement
  • H2-Technologie und -Peripherie
  • Prüfstandsbau
  • Temperaturschock-Tauchen bis 400 kg und elektrischem Betrieb (K-13 LV 124/ IP X7 nach ISO 20653)
  • Wasserschutzklassen mit elektrischem Betrieb (IPX3 / IPX4(K) / IPX5 / IPX6(K) / IPX9K nach ISO 20653)
  • Innendruckpuls-Prüfungen mit geregeltem Volumenstrom und wählbarer Temperatur (Wasser-Glykol-Gemisch)
  • Gesamtvalidierung elektrische Wasserpumpe inkl. Sonderlösungen, Befundung und Engineering
  • Vollumfängliche hydraulische Komponenten- und Systemvermessung

Ihr Ansprechpartner

Sven Neumann

Vice President Operations – Testing Solutions