Entwicklungs­begleitende Dienstleistungen

Entwicklungs­begleitende Dienstleistungen

Mit Entwicklungsbegleitenden Dienstleistungen setzen wir Innovationen um

Innovative Technologien und Services sind die Treiber für neue Geschäftsmodelle und verbessern Produkte und Prozesse. Bertrandt integriert die neuen Trends in Bereiche wie Qualitätsmanagement, Produktionsplanung, Produktdatenmanagement bis hin zur Arbeitssicherheit. Wir wenden neue agile Methoden und Big Data Analytics an, entwickeln Algorithmen, Augmented-Reality-Apps und unterstützen unsere Kunden bei der digitalen Transformation.

Bertrandt ist einer der größten Entwicklungs-Dienstleister für die OEM in Bereichen wie Automobil und Luftfahrt, Maschinen- und Anlagenbau, Medizintechnik, Elektroindustrie oder Energietechnik. Viele Unternehmen verzichten bewusst darauf, zusätzliche Kapazitäten und Spezial-Know-how für Entwicklungsbegleitende Dienstleistungen (EDL) aufzubauen. Sie vertrauen auf das Leistungsportfolio von Bertrandt.

Das Qualitätsmanagement ist im Wandel. Digitale Prozesse, Elektronik und Software erfordern neue Absicherungsmethoden. Zudem sind Lieferanten und Hersteller in einen immer enger verflochtenen internationalen Warenaustausch eingebunden und müssen dabei unterschiedliche nationale Normen und Vorschriften einhalten.

  • Das automatisierte und autonome Fahren zeigt beispielhaft die neuen Herausforderungen: Die Verarbeitung von Massendaten aus Sensorsystemen und komplexe Software-Anwendungen in Assistenzsystemen müssen verifiziert und die Funktionssicherheit gewährleistet werden. Dabei reicht der Test einzelner Komponenten nicht aus, denn bei komplexen automatisierten Fahrfunktionen muss das Zusammenwirken aller Systeme abgesichert werden. Herkömmliche Realversuche und Tests aus dem Automobilbau sind hier nicht mehr ausreichend. Bertrandt ist einer der erfahrensten Anwender von Simulationsverfahren wie HiL-/SiL-/MiL-Tests und entwickelt diese Verfahren weiter.
  • Ein Beispiel für die Anwendung von Big Data Analytics ist die Fehleranalyse von Geräten, Maschinen und Fahrzeugen, die oft in mehreren Klimazonen und weltweit unter unterschiedlichsten Bedingungen eingesetzt werden. Wir haben Big-Data-Anwendungen entwickelt, um Fehlerberichte aus sehr unterschiedlichen Quellen und Datenbanken zusammenzuführen und auszuwerten. Diese Analytics- Tools ergänzen die Daten eigenständig um Informationen über Temperatur, Feuchtigkeit usw., die für die Fehlerbewertung notwendig sind.
  • Nationales und internationales Lieferantenmanagement: Wir unterstützen Systemlieferanten bei der Einhaltung von nationalen und internationalen Normen und Vorschriften, beispielsweise um das CCC-Pflichtzertifikat für China (China Compulsory Certificate) umzusetzen.
     

Unser Leistungsangebot für das Qualitätsmanagement  

Die Vorbereitung der Produktion für ein neues Produkt muss frühzeitig und entwicklungsbegleitend erfolgen, obwohl noch nicht alle Produktdetails festgelegt sind. Es gilt, neue Anforderungen an vernetzte Prozesse (Industrie 4.0), die Automatisierung und eine bessere Anlagenüberwachung zu berücksichtigen. Wir unterstützen Unternehmen auch bei neuen Technologien, wie bei der Produktion von alternativen Antrieben.

Bertrandt verfügt über vielfältige Erfahrungen bei der Planung der Fertigungsanlagen:

  • Greenfield oder Brownfield: Wir planen die Produktion sowohl für neue Standorte (Greenfield-Ansatz) als auch mit vorhandenen Anlagen (Brownfield-Ansatz). Dabei nutzen wir unsere Erfahrungen, um beispielsweise eine noch laufende Fertigung schrittweise auf ein neues Produkt umzustellen.
  • Verlagerung der Fertigung: Wir planen und organisieren die Verlagerung der Fertigung an einen anderen Standort und unterstützen den Fertigungsanlauf. Wir stellen die Ressourcen für einzelne Optimierungsmaßnahmen bis zur kompletten Produktionsplanung bereit.
  • Dienstleistungspaket: Unsere Dienstleitungen umfassen das Layout der neuen Fertigung, die Planungen für die Automatisierung und Steuerung, einschließlich der Offline-Programmierung. Wir sind Ansprechpartner für die Produktions-IT mit einer Level-3-Hotline, organisieren Rollouts von Produktions-Software und schulen die User. Zudem übernehmen wir die Instandhaltung ganzer Bereiche bzw. Produktionslinien und betreuen fahrerlose Transportsysteme (FTS) bzw. Automated Guided Vehicles (AGV) bei der mechanischen Wartung sowie IT-Aufgabenstellungen.
  • Betriebsmittelkonstruktion: Wir liefern aus unserer Betriebsmittelkonstruktion auch produktionsspezifische Betriebsmittel, vom Greifer für Roboter bis hin zu Sondermaschinen.
  • Fabrik- und Gebäudeplanung: Sollen neue Standorte aufgebaut oder vorhandene umgebaut werden, liefern wir die digitale Fabrikplanung. Wir haben Erfahrungen in der Fabrik- und Gebäudeplanung für Gewerke wie Klima, Gas, Wasser, Lüftung, Entsorgung, Sicherheits- und Umweltmanagement. Dabei digitalisieren wir vorhandene Gebäude und begleiten Umbauprojekte.
  • Einhaltung von Normen: Bei allen Maßnahmen der Produktionsplanung sorgen wir für die Einhaltung von betrieblichen Produktionsstandards, Arbeitssicherheitsstandards, Umweltauflagen und anderen gesetzlichen Normen.
     

Unser komplettes Leistungsprofil für die Produktionsplanung

Mit der Logistikplanung optimieren wir die Prozesse im Werk, in der gesamten Supply Chain oder für einzelne Herausforderungen in der Logistik, wie dem Ladungsträgermanagement, oder die Planung eines Konsolidierungscenters:

  • Inbound-Logistik: Durch Konzepte wie Lean Management/Kaizen usw. erschließen wir Optimierungen in der Inbound-Logistik, um Anforderungen wie „Just in Time“ oder “Just in Sequence“ besser umzusetzen. Dafür stellen wir Fertigungs- und interne Lieferprozesse um und automatisieren die Prozesse. Wir optimieren interne Warenströme durch Materialfluss-Simulationen, liefern Konzepte für fahrerlose Transportsysteme (FTS) bzw. Automated Guided Vehicles (AGV) und sorgen für die Bestandsoptimierung im Lager und in den Pufferzonen/Supermärkten.
  • Outbound-Logistik: Wir untersuchen die Prozesse in der Supply Chain und helfen, die Abläufe zu verbessern. Dabei geht es sowohl um die zeitliche und räumliche Koordination, die Analyse von Unterbrechungen und Störungen (einschließlich Lieferantenprüfungen) als auch um Maßnahmen zum Troubleshooting. Reklamationsmanagement als Betreibermodell gehört ebenfalls zu unserem Leistungsportfolio.
  • Ladungsträgermanagement: Ein zunehmend wichtiger Bereich ist die Leergutsteuerung. Nach unseren Erfahrungen sind bei den Verpackungen, bei dem Einsatz von (Sonder-) Ladungsträgern und dem Logistikmanagement zwischen den Standorten viele Verbesserungen möglich. Konzepte für Mehrweg- oder Einwegverpackungen werden von uns erstellt.
  • Planung für Verteilcenter: Ein spezieller Aspekt in der Supply Chain ist die Logistikplanung für Konsolidierungs-/Lieferanten-Verteilcenter. Hier können die Disposition, das Um- bzw. Verpacken und der Korrosionsschutz von einer Vielzahl von Bauteilen in weltweite Werke zusammengeführt und bei der Belieferung Transportkosten optimiert werden.
  • CKD-Belieferung (Completely Knocked Down): Bei hohen Einfuhrzöllen ist es oft sinnvoller, keine fertigen Produkte sondern vormontierte Bauteile zur Endmontage am Bestimmungsort zu liefern. Wir übernehmen die Planung einer CKD-Fertigung, einschließlich Koordination der Bauteile, Lieferanten, Vormontage und Kommissionierung.
     

Unser komplettes Leistungsprofil für die Logistikplanung

Mit unseren Leistungsbereichen Produktdatenmanagement (PDM) und Digital Mock-up (DMU, digitales Versuchsmodell) verfügt Bertrandt über tiefgehendes Know-how von CAD-Datenbanken, dem Datenmanagement bis hin zu Simulationsverfahren und dem Product Lifecycle Management (PLM). Wir unterstützen die Gesamtfahrzeug-/Produktkoordination u. a. mit:

  • Produktdatenmanagement: Eine typische Herausforderung des PDM ist die Planung und Abgrenzung des Bauraums für Komponenten in unterschiedlichen Produktversionen. Ein weiteres Beispiel ist das Tubing, also die digitale Planung der Kabelbäume und die Verlegung im Fahrzeug.
  • Abstimmungen im Gesamtfahrzeugkontext: Wir übernehmen für ganze Baureihen die Abstimmungen mit den verschiedenen Entwicklungsabteilungen, um Kollisionen im bereits sehr engen Bauraum zu vermeiden.
  • CAx-Methodenentwicklung: Wir übernehmen Aufgaben der Makro-Programmierung bis hin zur CAD-Automatisierung, in dem wir wiederholte zeitaufwendige manuelle Arbeiten in einem CAD-System wie CATIA automatisieren und mit Hilfe eines interaktiven Tools bedienbar machen.
  • Digital Mock-up (DMU): Durch digitale Versuchsmodelle ersetzen oder ergänzen wir aufwendige, reale Produktprüfungen durch Computersimulationen. Dazu nutzen wir u. a. Methoden wie Augmented Reality, um auf der Basis von CAD-Daten Produktvarianten mit der Realität abzugleichen. So können wir mit einer Datenbrille unterschiedliche Einbauoptionen eines Bauteils visualisieren, Verbaubarkeitsprüfungen durchführen oder zur Prüfung der Wartungsfreundlichkeit den Ein- und Ausbau simulieren.
     

Unser komplettes Leistungsprofil für Produktdatenmanagement und Digital Mock-up

Das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und das Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) verpflichten Arbeitgeber nicht nur dazu, die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes umzusetzen. Sie müssen auch für die Planung und Durchführung einer betrieblichen Arbeitsschutzorganisation sorgen, die Aktivitäten in die Führungsstrukturen einbinden und dafür Sorge tragen, dass die Maßnahmen bei allen Tätigkeiten beachtet werden:

  • Die Organisation des Arbeitsschutzes: Die Liste der Aufgaben und Pflichten ist lang. Sie reicht von der Umsetzung der Arbeitsstättenrichtlinien bis zu den Unfallverhütungsvorschriften in allen Betriebsbereichen. Bertrandt stellt bei Bedarf u. a. Gefahrgut-, Strahlenschutz-, Laserschutz-, Immisionsschutz- und Gewässerschutzbeauftragte. Es geht um  unterschiedliche Themen wie Gefahrstoff-Kataster, Lärm-, Licht- und Luftbelastungsmessungen, Brandschutz, Fluchtwegeplanung, Ladungssicherung, die Ausbildung von Stapelfahrern oder die Organisation von Arbeitssicherheitsausschuss-Sitzungen (ASA). Wir begleiten unsere Kunden bei der Auswahl und Implementierung eines Arbeitsschutzmanagementsystems (AMS), um die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz nachhaltig abzusichern.
  • Fachkraft für Arbeitssicherheit: Die (interne oder externe) Fachkraft für Arbeitssicherheit ist direkt der Betriebsleitung unterstellt und berät zu allen Themen der Arbeitssicherheit (ASIG und DGUV Vorschrift 2). Bertrandt bietet die Beratung als externe Dienstleistung an und sorgt dafür, dass die Arbeitssicherheit als Managementprozess implementiert wird.
  • Betriebliche Gefährdungsbeurteilung: Trotz klarer gesetzlicher Verpflichtungen fehlt es in vielen Betrieben an betrieblichen Gefährdungsbeurteilungen und Betriebsanweisungen oder sie werden nur mangelhaft umgesetzt. Das Beratungsangebot von Bertrandt umfasst u. a. die Gefährdungsbeurteilung von Arbeitsplätzen, beispielsweise in Produktionsbereichen, Betriebsanweisungen für Geräte oder die Unterweisungen von Führungskräften und Mitarbeitern.
     

Unser komplettes Leistungsprofil für Arbeitssicherheit

Bertrandt bietet im Bereich After Sales eine umfangreiche Liste an Unterstützungsleistungen. Diese reichen von der Diagnose-Entwicklung mit Erstellung von Fehlercodes über die Aufgaben einer technischen Redaktion, das Business Development mit Kundenbetreuung und Gewährleistungsanalyse bis hin zu Aufgaben des IT-Services und IT-Projektmanagements.

  • Technische Redaktion: Wir erstellen die für die Bedienung von Maschinen und Fahrzeugen notwendigen Dokumente in digitaler Form, als Printprodukte und als Kunden- und Werkstattliteratur. Prozesse im Bereich des Online-Shops werden von uns begleitet.
  • Update-Management für Diagnose-Software: Bertrandt erstellt die Prüfsoftware für Diagnosegeräte und sichert Releases ab. Zudem kümmern wir uns um das Update-Management als Logistik-Prozess im Retailbereich.
  • Visualisierung im After Sales-Bereich: Bertrandt programmiert für OEM Produkt-Konfiguratoren und erstellt auch die fotorealistische Visualisierung. Mit Hilfe von Augmented Reality werden Produkt-Ausstattungsvarianten als dreidimensionale Ansichten erlebbar.
  • Internationale Marktbetreuung/-steuerung: Bertrandt organisiert Phantomkäufe, erstellt Auditierungen in der Verkaufsorganisation, konzipiert das Produkt- und Sortiment-Management inklusive der Verifizierung von Produktfälschungen. Außerdem führen wir Recherchen zur Markt- und Preissegmentierung (Benchmark) durch.
  • Reklamationsmanagement: Zur Verbesserung der Kundenbetreuung überprüfen wir das Reklamationsmanagement und sorgen für schnelle digitale Prozesse. Außerdem kontrollieren wir die erbrachten Gewährleistungen, um Missbrauch auszuschließen.
  • Anforderungsmanagement: Alle Produkte im Zubehörhandel müssen nach OEM-Standards entwickelt und produziert werden. Im After Sales-Bereich von Bertrandt können entsprechende Lastenhefte in Auftrag gegeben werden. Wir sorgen mit einem datenbankgestützten Anforderungsmanagement (z. B. mit der DOORS-Software) für eine nachhaltige Produktsicherheit.
  • Recycling: Bertrandt betreibt Verwertungscenter für zur Erprobung erstellte Fahrzeuge. Die Prototypen werden hier fachgerecht zerlegt, sodass viele Teile evtl. nach einer Wiederaufbereitung und als Ersatzteile einer gewinnbringenden Weiterverwertung zugeführt werden können (Nachhaltigkeit, Umweltschutz).
     

Unser komplettes Leistungsprofil für After Sales

Qualitätsmanagement (QM)

Produktionsplanung (PP)

Produktdatenmanagement (DMU/PDM)

Arbeitssicherheit (ASI)

Projektmanagement (PM)

After Sales (AS)

Bertrandt: Vorteile durch die thematische Breite und die fachliche Tiefe

Als einer der größten Entwicklungs-Dienstleister deckt Bertrandt die kundenspezifischen Fachthemen und Normen aller großen OEM mit einer jahrzehntelangen Erfahrung ab.
Wir übernehmen als Dienstleister einzelne Tätigkeiten oder die gesamte Aufgabe, stellen fehlende Kapazitäten bereit oder übernehmen Aufgaben im Betreibermodell.

Durch die Größe verfügt Bertrandt in allen Fachbereichen über eine Vielzahl an Spezialisten und ist durch die dezentrale Konzernstruktur zudem in der Nähe seiner Kunden verfügbar.
Unser großer Pluspunkt sind unsere motivierten Mitarbeiter, die ihre Rolle als Dienstleister engagiert wahrnehmen. Wir legen sehr großen Wert auf eine exzellente Qualifikation und eine intensive Fortbildung.

Ihr Ansprechpartner

Rainer Schuler

Fachbereichsleiter Entwicklungsbegleitende Dienstleistungen