Bertrandt goes Silicon Valley

Unternehmen expandiert in Amerika

(Ehningen/Sunnyvale, 7. November 2019) Seit wenigen Wochen ist Bertrandt mit dem Standort Sunnyvale im Silicon Valley (Kalifornien) vertreten. Mit dem nun vierten Standort wächst das Unternehmen in Amerika weiter. Neben den klassischen Entwicklungsdienstleistungen liegt der Schwerpunkt in Sunnyvale auf den neuen Technologien im Bereich der Fahrerassistenzsysteme und des autonomen Fahrens.

Sunnyvale liegt direkt im Herzen des Silicon Valleys in Kalifornien. Vom neuen Standort aus arbeitet das Unternehmen an anspruchsvollen Projekten für OEM und Kunden aus der Industrie mit dem Fokus auf Entwicklung und Validierung von Fahrerassistenzsystemen und Technologien im Zusammenhang mit dem autonomen Fahren.

Diese Schwerpunkte ergänzen das bisherige Portfolio der amerikanischen Standorte in Detroit/Rochester Hills (Michigan), Camarillo (Kalifornien) und Greenville (South Carolina), an denen Projekte mit dem Fokus Entwicklung Interieur und Exterieur, Gesamtfahrzeugabsicherung, Elektronik-Entwicklung sowie den produktionsorientierten Dienstleistungen wie Anlauf- und Qualitätsmanagement oder Serienbetreuung bearbeitet werden.

„In Amerika arbeiten wir an sehr wichtigen Projekten für unsere Kunden, meistens namhafte OEM. Das nimmt immer weiter zu. Daher sehen wir in unseren Standorten vor Ort auch langfristig eine große Perspektive“, sagt Dr. Gerrit Schmidt, Geschäftsführer der amerikanischen Bertrandt-Standorte.

Mit Detroit/Rochester Hills eröffnete Bertrandt bereits 2001 den ersten Standort in Amerika. „Unsere Vision ist es, das Portfolio immer weiter auszubauen, auf die Bedürfnisse der Kunden und des Marktes anzupassen und zu verfeinern. Neue Leistungen mit neuen Technologien ermöglichen uns den Zugang zu neuen Kunden. Im Rahmen der konzernübergreifenden Zusammenarbeit können wir ein umfassendes Leistungsportfolio anbieten“, so Schmidt.

Aus diesem Grund ist Bertrandt im Januar 2020 erstmals auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas mit einem Stand vertreten. Das Unternehmen präsentiert einem internationalen Publikum erstmals eine vollständig eigenentwickelte Innovationsplattform für autonomes, elektrisches und vernetztes Fahren – HARRI. Mit HARRI demonstriert Bertrandt seine Kompetenzen und technologischen Fähigkeiten entlang der gesamten Wertschöpfungskette für die Mobilitätskonzepte der Zukunft.

Ihre Ansprechpartnerin

Julia Nonnenmacher

Pressesprecherin