Akustik

AVAS / NVH: Tests und Entwicklung für die optimierte Akustik im Fahrzeug

Akustisch optimierte Fahrzeuge haben eine intensive Teststrecke hinter sich: Spür- und hörbare Schwingungen im und am Auto wurden geprüft, Störgeräusche analysiert und abgestellt sowie die Akustik nach innen und außen designt. Alle für die Fahrzeugakustik nötigen Tests für Verbrenner-, Hybrid- und E-Fahrzeuge führen wir im Akustikzentrum von Bertrandt durch: von der Materialprobe über Sub- und Einzelkomponenten bis zum Gesamtfahrzeug.

Unser Fachteam beherrscht die ganze Bandbreite des NVH-Testing (Noise, Vibration, Harshness) inklusive der Komfortakustik und Aeroakustik – und bis hin zu Entwicklung und Prüfung von AVAS und E-Sound. Mit dem Ziel eines störgeräuschfreien Fahrzeugs engagieren wir uns bereits in der Produktentwicklung und kombinieren virtuelle Simulations- und physische Prüfmethoden für optimale Lösungen. Normenkonforme, zertifizierte Prozesse garantieren unseren Kunden höchste Ergebnisqualität.

NVH-Testing: schnelle Ursachenanalyse und Lösungsentwicklung

Seit über 20 Jahren führen wir NVH-Tests durch, mittlerweile an den drei Standorten in München, Ingolstadt und Sassenburg bei Wolfsburg. Unser Fachteam aus den Bereichen Akustik, Physik und Psychoakustikkann auf modernste Testanlagen zugreifen und versammelt langjährige Erfahrung, hohe Analysefähigkeit und umfassendes Bedienungs-Know-how – die entscheidenden Voraussetzungen, um schnell und sicher Problemursachen zu ermitteln und geeignete Lösungen zu entwickeln.

Zur Panoramatour unserer Akustikzentren

Akustische Optimierung: immer mit Blick auf mögliche Folgenwirkungen

Ein Störgeräusch abzustellen, ist nicht das Maß aller Dinge. Denn jede Maßnahme – wie ein aufgebrachter Absorber, ein neuer Werkstoff oder eine veränderte Materialstruktur / -paarung – hat in der Regel Einfluss auf die Eigenschaft der Komponente. Damit akustische Optimierung und Funktionserhalt der Komponente zusammen gelingt, können wir auf die umfassenden Produkt-Engineering-Kompetenzen bei Bertrandt zurückgreifen, insbesondere in der Konstruktion und Auslegung. Eines unserer Spezialgebiete ist dabei die Aeroakustik, also das Abschalten von störenden Windgeräuschen, z. B. Wummern bei geöffnetem Fenster.

Hybridfahrzeuge: akustische Prüfung und Optimierung aller Betriebszustände

Bei Verbrennern mit Hybridantrieb müssen alle Betriebszustände betrachtet werden. Die Tests und Versuche führen wir in unseren Prüfzentren mit Prüflabor durch. Auf Akustikrollen in einem akustischen Raum simulieren wir die unterschiedlichen Betriebszustände des Antriebsstrangs. Die hervorgerufenen Anregungen werden bewertet, die Phänomene beschrieben und auf Absorber im Innenraum abgestimmt. In der Entwicklung neuer Baureihen beginnt diese akustische Prüfung und Optimierung schon früh. Hier sind wir neben der Begleitung von Fahrzeugen in der Serie auch in frühe Konzept- und Vorentwicklungsphasen involviert.

eMobility-Zukunftsthemen: AVAS und E-Sound

In den leisen E-Fahrzeugen fallen Geräusche im Interieur viel stärker auf, wie das Verrasten des Handschuhkastens oder der aktivierte Fensterheber. Mit diesen Komfortakustikthemen beschäftigen wir uns ebenso intensiv, wie mit den teils noch relativ neuen Entwicklungs- und Testing-Bereichen rund um AVAS und das E-Sound-Design für Fahrzeug-Exterieur und -Interieur.
Einen verstärkten Fokus richten wir hier auf das Vorbeifahrgeräusch, d. h. die Außenwahrnehmung des Fahrzeugs und die Frage, wie die Akustik im Sinne eines wiedererkennbaren Sounds beeinflusst werden kann: beispielsweise durch eine Änderung der Karosseriestruktur oder den Einsatz von Aktuatoren. Zu diesen Themen betreuen wir bereits verschiedene Kundenprojekte.

Das Wichtigste im Überblick

  • Fahrzeugakustik
  • Aeroakustik
  • Psychoakustik
  • Bauakustik
  • Raumakustik
  • Elektroakustik
  • Technische Akustik
  • Physikalische Akustik
  • Verkehrslärm
  • DIN EN ISO 3744, 3745, 3746
  • DIN ISO 10844
  • DIN 45681, 45631
  • DIN ISO 226
  • ISO 532
  • Hallraum, reflexionsarmer Raum, schalltoter Raum
  • Halbfreifeldraum, Semifreifeldraum, Vollfreifeldraum
  • Dämmbox
  • Alphakabine
  • Fensterprüfstand, Deckenprüfstand
  • Akustikrollenprüfstand, Allradrolle, Rollenprüfstand
  • Siemens LMS Testlab
  • Müller BBM PAK
  • HeadAcoustics Artemis
  • Mikrofon
  • Intensitätssonde
  • Beschleunigungssensor

In unseren Analysen betrachten wir die Größen Luftschall, Körperschall, Fluidschall, Schalldruck(pegel), Schallgeschwindigkeit, Schallbeschleunigung(spegel), Schallintensität(spegel) sowie Schallleistung(spegel):

  • Frequenzanalyse
  • Ordnungsanalyse
  • Operationelle Transferpfadanalyse (OTPA und TPA)
  • Experimentelle Modalanalyse (EMA)
  • Betriebsschwingungsanalyse (BSA)
  • Bestimmung der Dämmung, der Einfügedämmung
  • Bestimmung der Nachhallzeit, Schallleistung, des Schalldrucks, des Schalldruckpegels
  • Störgeräuschfreiheit, Störgeräusche (Klappern, Knarzen / Squeak and Rattle Interieur)

Ihr Ansprechpartner

Sven Neumann

Vice President Operations – Testing Solutions