Neue Lösungen für die Absicherung von Antrieben und ADAS/AD-Funktionen

Bertrandt auf der IAA Mobility 2021

Ehningen, 1. September 2021 – Bertrandt erweitert seine bisherigen Testkonzepte und -methoden in der Absicherung und präsentiert diese Lösungen virtuell auf der IAA Mobility vom 7. bis 10. September. Mit dem Bertrandt Powertrain Solution Center und durchgängiger szenarienbasierter Testkompetenz bietet das Unternehmen Testmöglichkeiten für zukünftige Antriebe und ADAS/AD-Funktionen. Zusätzlich stellt der Entwicklungsspezialist neue Möglichkeiten durch Over-The-Air-Services und intelligente Produktionslösungen vor.

Softwarebasierte Funktionen nehmen in modernen Fahrzeugen zu. Dies wirkt sich auf die Komplexität der Absicherung insbesondere bei ADAS/AD-Funktionen aus. Um dem steigenden Testbedarf gerecht zu werden, entwickelte Bertrandt frühzeitig eine skalierbare szenarienbasierte Testmethodik von der Cloud bis zur Straße. Ziel ist es, einen Großteil der Testaufwände für ADAS/AD-Funktionen auf virtuelle Testorte im Labor oder in der Cloud zu verlagern. Die Durchgängigkeit der verwendeten Tools und Testszenarien stellt sicher, dass virtuelle und physische Testplattformen konsistent sind und nur die zwingenden freigaberelevanten Tests auf dem Prüfgelände und der Straße durchgeführt werden müssen. Das macht den gesamten Entwicklungsprozess für Kunden schneller und effizienter.

Das Bertrandt Powertrain Solution Center (BPSC) simuliert die ganze Welt an einem Ort. Mit der Benennung als Technischer Dienst und die angestrebte Akkreditierung nach ISO 17025 bietet Bertrandt neutral und herstellerunabhängig Lösungen für die Absicherung, Zertifizierung und Homologation von Antriebskonzepten der Zukunft. Die beiden Standorte des BPSC in Wolfsburg und München stellen die klimatischen Konditionen in Kalt- und Heißgebieten durch Klimaüberlagerung von -25 °C bis +45 °C nach. Die Labore verfügen über sechs Allrad-Klima-Rollenprüfstände sowie zwei Höhenkammern, in denen Höhen bis zu 5.000 m simuliert werden. Sonnensimulation, SHED-Kammern für Pkw und Leichte Nutzfahrzeuge sowie eine umfangreiche Ladeinfrastruktur ergänzen die Ausstattung, um alle zukünftigen Antriebskonzepte gemäß der relevanten Anforderungen weltweiter Regularien absichern zu können.

„Mit dem Ausbau unserer Leistungen in der Absicherung reagieren wir auf komplexere Anforderungen mit attraktiven Lösungen für unsere Kunden. Der Einsatz von effizienten und modernen Testmethoden und -konzepten sowie unsere jahrelange Erfahrung machen uns zu Expert*innen, wenn es darum geht, neue Funktionen oder Technologien abzusichern.“, berichtet Hans-Gerd Claus, Mitglied des Vorstands der Bertrandt AG.

Darüber hinaus unterstützt Bertrandt Kunden mit Over-The-Air-Services und smarten Produktionslösungen. Moderne Cloud-Technologien kommen für die Bereitstellung aktueller Software over-the-air zum Einsatz. Dabei können Fahrzeuge unabhängig vom Ort und den bekannten Serviceintervallen mit neuen Funktionen sowie Updates versorgt werden. Dies führt im Vergleich zur herkömmlichen Verteilung von Software zu einer kürzeren Time-to-market neuer Features und ist gerade hinsichtlich Innovationen bei ADAS/AD-Funktionen ein wichtiger Faktor.

Um die intelligente Fabrik von morgen zu gestalten, überführen Planungs-Expert*innen die Produktionsplanungsprozesse in eine digitale Prozesskette. Diese wird – bei Bedarf unter Einbindung vorhandener Produktionsdaten – zur Optimierung und Absicherung der Ergebnisse genutzt. Damit ist Bertrandt in der Lage, allen Fertigungsbetrieben ganzheitliche und smarte Lösungen für die Produktion anzubieten, von der Beratung über die passenden Lösungen und Technologien bis hin zur Umsetzung.

Bertrandt Fachexpert*innen stehen vom 7. bis 10. September auf dem IAA Mobility Summit virtuell zur Verfügung, um konkrete Fragen zu beantworten.

Über Bertrandt
Bertrandt ist einer der führenden Entwicklungsdienstleister weltweit. Auf Basis seiner fast 50-jährigen Erfahrung im Automotive-Bereich verfolgt das Technologieunternehmen den Anspruch, die erweiterte Mobilität der Zukunft, auch in der Luftfahrt und im Nutzfahrzeugsegment, mitzugestalten. Bei der ganzheitlichen Projektabwicklung stehen Digitalisierung, Autonome Systeme, Elektromobilität, Vernetzung und Nachhaltigkeit im Fokus der Aktivitäten. Darüber hinaus bietet Bertrandt Lösungen für Kunden im Maschinenbau, der Medizintechnik und der Elektroindustrie über den gesamten Produktentstehungsprozess und -lebenszyklus. Das Leistungsspektrum umfasst Simulation, Entwicklung, Engineering, Absicherung und After Sales. Die Bertrandt AG wurde 1974 gegründet und hat ihren Sitz in Ehningen bei Stuttgart. Rund 12.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an 50 Standorten weltweit beschäftigt.

Ihr Ansprechpartner

Matthias Bienert

Head of Corporate Marketing and Communications