Optimierung von Smart Factories

Bertrandt und Unternehmensberatung TCW kooperieren

(Ehningen, 8. Oktober 2020) Der Engineering-Partner Bertrandt und die Unternehmensberatung TCW sind eine Kooperation eingegangen, um ihre Kunden aus der produzierenden Industrie auf dem Weg zur Smart Factory zu unterstützen. Während TCW die Beratung übernimmt, liefert Bertrandt mit CLIFE die technische Lösung zur Optimierung der Prozesse.

Die Digitalisierung von Fabriken, Produktionen oder Logistik ermöglicht effizientere Prozesse, Zeit- und Kostenersparnisse und eine geringere Fehlerquote. Um diese Vorteile zu realisieren, holen sich viele Unternehmen Unterstützung ins Haus. Genau an diesem Punkt setzt die Kooperation zwischen Bertrandt und TCW an. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen ihre Kunden auf dem Weg zur Smart Factory mithilfe moderner Technologien und effizienter Prozesse unterstützen. Mit ihrem jeweiligen Leistungs-portfolio ergänzen sich Bertrandt und TCW und schaffen so für ihre Kunden einen Mehrwert.

Die Unternehmensberatung TCW hat sich auf die Optimierung von Produkten und Prozessen sowie die Umsetzung von Geschäftsmodellen spezialisiert. Bertrandt stellt mit seiner Digital Twin-Lösung CLIFE ein Tool zur Verfügung, das in einer interaktiven 3D-Ansicht alle Daten zentral aggregiert, benutzerspezifisch und positionsgenau darstellt, speichert sowie auswertet. „Mit unserer Digital Twin-Lösung CLIFE können Kunden die richtigen Entscheidungen zum frühestmöglichen Zeitpunkt treffen und die Produktion damit kontinuierlich optimieren“, sagt Ingo Fanelsa, verantwortlich für CLIFE.

Die Kombination der Kompetenzen eröffnet verschiedene Umsetzungsoptionen für gemeinsame Kunden. „Erstens: Die Implementierung von CLIFE und die Prozessoptimierung durch TCW erfolgen parallel. Zweitens: TCW optimiert die Smart Factory, nachdem CLIFE erste Daten geliefert hat und dadurch auf spezifischen Optimierungsbedarf hingewiesen wird. Ein dritter Ansatz kann sein, dass Prozesse bereits vor dem Einsatz von CLIFE optimiert werden, sodass CLIFE keine obsoleten Prozesse abzubilden hat, aber bei den weiterführenden Optimierungsschleifen zum Einsatz kommt“, sagt Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Horst Wildemann, Geschäftsführer TCW.