Bertrandt vertieft Zusammenarbeit mit Lamborghini

Neuer Standort in Italien

(Ehningen/Sant'Agata Bolognese, 9. Oktober 2018) Um noch näher bei den Kunden vor Ort zu sein, hat Bertrandt einen Standort in Italien eröffnet. Von dort aus steuert das Unternehmen Projekte für seinen Kunden Lamborghini sowie weitere lokale OEM.

Der technische Schwerpunkt am Standort in Sant'Agata Bolognese liegt auf der Produktions- und Qualitätsunterstützung sowie dem Versuchs- und Technikträgeraufbau. Über 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind vor Ort im Einsatz. Zusätzlich erfolgt die Projektbearbeitung aus den deutschen Niederlassungen hinsichtlich der Bereiche Modellbau und Erprobung sowie über Kompetenzen in den Themenfeldern Elektronik-Entwicklung, Produktion und Qualität.

„Die Entscheidung zum Standort in Sant'Agata Bolognese basiert auf unserer nachhaltigen Geschäftsentwicklung. Von dort aus möchten wir die Zusammenarbeit mit unserem Kunden Lamborghini weiter stärken und auch Projekte mit anderen lokalen OEM umsetzen“, sagt Dirk Zimmer, Geschäftsführer des neuen Standorts.

Bereits seit mehr als sieben Jahren arbeitet Bertrandt mit Lamborghini zusammen, gesteuert aus den deutschen Niederlassungen Ingolstadt und Neckarsulm heraus. Gemeinsam konnten die beiden Unternehmen schon mehrere Projekte erfolgreich umsetzten. So hat Bertrandt den italienischen Automobilhersteller z. B. im Bereich der Elektronik-Entwicklung des Lamborghini Aventador unterstützt.
 

Ihre Ansprechpartnerin

Julia Nonnenmacher

Pressesprecherin