Bertrandt eröffnet Entwicklungsbüro in Ulm

Technologie-Know-how für Elektro- und Medizintechnik, Pharmaindustrie und IT

Größere Räumlichkeiten bieten Bertrandt in Ulm die Möglichkeit, Kunden aus unterschiedlichen technologischen Schlüsselbranchen mit individuellen Entwicklungslösungen zu bedienen und weiter zu wachsen. Der Technologie-Spezialist ist seit 2009 in der wirtschaftsstarken Region Ulm vertreten, in der besonders im Bereich Forschung und Entwicklung interessante Unternehmen angesiedelt sind. An den Start ging Bertrandt vor acht Jahren mit fünf Mitarbeitern in Neu-Ulm. Heute entwickeln über 40 Ingenieure/-innen Lösungen in der Elektronik und Automatisierung oder übernehmen Verantwortung im Projektmanagement.

Weiteres Wachstum geplant
Ein dynamisches Branchen-Umfeld, hohe Technologievielfalt und komplexe Projekte kennzeichnen den Markt für Engineering-Dienstleistungen. Für Kunden aus technologischen Schlüsselbranchen ist Bertrandt im Großraum Ulm ein verlässlicher und kompetenter Partner, der sich an wichtigen Branchentrends ausrichtet, wie beispielsweise Industrie 4.0. Die Ingenieure/-innen entwickeln, testen und implementieren Software, programmieren Steuerungen oder validieren sicherheitsrelevante Eigenschaften auf ihre Funktionalität. In der Laborautomatisierung entwickelten die Spezialisten beispielsweise einen automatisierten Probenwechsler. Hierzu gehörten Konzept-, Schaltplan-, Software- und Funktionsentwicklung sowie die Integration ins Gesamtsystem. Im Umfeld aktueller Anforderungen rund um die Digitalisierung, das Internet of Things und Big Data ist weiteres Wachstum geplant: Der Standort will kurzfristig 30 neue Arbeitsplätze besetzen.
 

Ihre Ansprechpartnerin

Julia Nonnenmacher

Pressesprecherin