Grundschulung

Training ''Effizient entwickeln durch methodisches Tolerieren''

Grundlagen der Form- und Lagetolerierung

  • Tolerierungsgrundsätze
  • Überblick Toleranznormen
  • Referenzierungssysteme (RPS)
  • Form- und Lagetoleranzen nach ISO und ASME
  • Freimaß- oder Allgemeintoleranzen
  • Werksnormen diverser Automobilhersteller
  • Maximum-Material-Bedingung

 

Trainingsinhalt
Toleranzkonzepte zur funktions-, fertigungs-, montage- und prüfgerechten Tolerierung von Bauteilen.

Ziel und Nutzen der Grundschulung

  • Sie erkennen Toleranzprobleme in der Entwicklung.
  • Sie besitzen ein tieferes Verständnis der Form- und Lagetolerierung.
  • Sie beherrschen die Methodik zur Bemaßung von Bauteilen.
  • Die Grundschulung führt den Entwickler an den konsequenten Einsatz der Form- und Lagetolerierung in der Entwicklung heran. Sie vermittelt Grundkenntnisse und vertieft diese anhand anschaulicher Beispiele.
  • Teilnehmer der Schulung lernen neben den theoretischen Grundlagen eine durchgehende Methodik zur Bauteiltolerierung und vertiefen diese durch Praxisbeispiele.

 

Zielgruppe
Entwickler, Konstrukteure, Fertigungsplaner im Maschinen- und Gerätebau, Anlagenbau sowie Automobilzuliefer-, Luft- und Raumfahrtindustrie

Voraussetzungen
Erfahrung in Konstruktion und Zeichnungserstellung

Ihr Ansprechpartner

Thomas Wolff

Toleranzschulungen