Umweltsimulation

Umweltsimulation – umfassende Validierung im akkreditierten Prüflabor

Die globalen Umwelteinflüsse auf Fahrzeuge, technische Geräte und Materialien sind überaus vielfältig. Bertrandt bietet eine leistungsstarke Infrastruktur und langjährige Expertise für alle Arten von Umweltsimulationsprüfungen. Unter Einsatz modernster Prüftechnik, mit Analysekompetenz, Produkt- und Anwendungserfahrung prüfen und validieren wir die Zuverlässigkeit und Lebensdauer von Produkten im Prototypenstadium ab: lösungsorientiert, effizient und gemäß allen erforderlichen, internationalen Prüfnormen und Branchenanforderungen.

Mit rund 200 Klimakammern an sechs Standorten in Deutschland bieten wir unseren Kunden nicht nur lokale Nähe und Flexibilität. Sie profitieren auch von über 25 Jahren Testing-Erfahrung. Dank der vernetzten Prüflabore können wir jederzeit sämtliche Leistungen für Komponententests, Material- oder Systemprüfungen bereitstellen. Dazu gehören alle gängigen Prüfmethoden, wie thermische, klimatische, mechanische und chemische Prüfungen sowie eine Vielzahl an Sonderprüfungen, wie z. B. die Sonnensimulation, die Strahlungsbelastungen mitberücksichtigt.

Für die automobilen Trends von morgen

Digitalisierung, Elektromobilität und autonomes Fahren sind die großen Innovationstreiber im Automobilbereich. Gerade wenn es um die klimatische Absicherung von Sensoren, Systemen oder Fahrzeugkonzepten der Zukunft geht, stehen wir als Validierungspartner bereit – und konzipieren bereits mit unseren Kunden individuelle Prüfverfahren für neue Materialien und Produkte.

Das Wichtigste im Überblick

  • Gesamtfläche Umweltsimulation > 10.000 m²
  • Rund 200 Klimakammern: 0,13 m³ bis 180 m³
  • > 6.000 individuelle Prüfungen / Jahr in unseren Prüflaboren
  • 550.000 Stunden / Jahr simuliertes Klimat
  • Klimakammern mit einer Vielzahl an Sonderprüfeinrichtungen, wie Beregnung, Abgasuntersuchung, Roboterausstattung, Explosionsschutz etc.
  • 16 Salzsprühnebelkammern: 0,4 m³ bis 8 m³
  • 20 Infrarotstrahler
  • 140 Strahler für Sonnenlichtsimulationen (für Bestrahlung von allen Seiten inkl. Nachstellung eines Sonnenauf- und -untergangs)

Sämtliche Klimaregionen
In unseren Klimakammern können wir jederzeit ein Konstantklima zwischen −80 °C und +300 °C mit einer relativen Luftfeuchtigkeit zwischen 10 % und 95 % erzeugen. Der Hochtemperaturofen erreicht bis zu 1.100 °C. Über unterschiedlichste Klimawechselprofile können alle Klimaregionen nachgestellt und Produkte auf einen globalen Einsatz geprüft werden.

Klimaextrem Äquator
In unseren Klimakammern können wir auch einen zehnjährigen Alterungszyklus am Äquator binnen nur 30 Tagen vollziehen – unter zusätzlichem Einsatz von Infrarot- und / oder UV-Bestrahlung. In kürzester Zeit lassen wir z. B. einen Pkw, ein Nutzfahrzeug oder eine Baumaschine um zehn Jahre altern und werten die Wechselwirkung von Sonnenlicht mit unterschiedlichen klimatischen Bedingungen aus.

Ob auf See oder im tiefen Winter
In Salzsprühnebelkammern testen wir die Beständigkeit von Fahrzeugkomponenten hinsichtlich Küstenklima oder Streusalz. Auch Einsatzbereiche außerhalb des Automobilbereichs können abgedeckt werden, z. B. in der Schifffahrt oder für Offshore-Windkraftanlagen.

In zehn Sekunden von −80 °C auf +220 °C
So schnell erzeugen unsere Thermoschockkammern eine Temperaturdifferenz (Delta t) von bis zu 300 °C. Solchen extremen Unterschieden setzen wir Bauteile aus, um Mikrorisse infolge unterschiedlicher Spannungen zu erzeugen, die dann durch weitere Prüfungen (z. B. Vibration) vergrößert werden.

In großen Höhen
Seit August 2020 stehen zwei Höhenkammern zur Verfügung, in denen wir unterschiedliche Luftdrucksituationen und Höhenlagen darstellen können. Bis zu 4.200 Höhenmeter können simuliert und somit z. B. ein Produkteinsatz in den Alpen validiert werden.

Schnellere Prüfergebnisse, Daten in der Cloud, neue videogestützte Möglichkeiten der Präsentation: Kunden profitieren von unseren digitalen Services rund um Test, Auswertung und Präsentation:

  • Transparenz durch Bereitstellung von Versuchsdaten in der Cloud
  • Live-Verfolgung von Versuchen und Rohdaten
  • Erweiterte Möglichkeiten der Ergebnispräsentation (z. B. Videos unter Klimabedingungen, Zeitrafferaufnahmen etc.)
  • Zertifizierung nach TISAX (VDA)
  • Zertifizierung nach DIN ISO 9001 und DIN ISO 17025
  • Erfüllung aller gängigen Prüfanforderungen unterschiedlichster Branchen

Alle Zertifizierungen von Bertrandt

 

Ihr Ansprechpartner

Sven Neumann

Vice President Operations – Testing Solutions

Verwandte Themen

ADAS

eMobility Systems

eMobility Testing Solutions

Labor

Design Solutions