Virtuell wird real!

Bertrandt beim Thementag 2019 im Neckar Forum Esslingen

Wohin geht die Reise beim Thema Virtualität? Welche Chancen ergeben sich für Augmented und Virtual Reality in der Wirtschaft? Und wie können diese Technologien in der modernen Arbeitswelt eingesetzt werden? Diese und mehr Fragen standen im Fokus des Business Thementags 2019 an der VHS Esslingen. Neben einem gut gebuchten Ausstellerbereich wurden den Teilnehmern auch über 40 Vorträge von namhaften Unternehmen und Institutionen geboten, darunter Daimler, Fraunhofer, Stihl und Porsche. Mittendrin: Bertrandt. Axel Unger und Thomas Bauer stellten in ihrem Vortrag „Virtual Efficiency - Prozessoptimierung durch interaktive Techniken“ das breite Angebotsspektrum vor. Dabei legten sie einen besonderen Schwerpunkt auf die intensive konzeptionelle Planung und Vorbereitung, die hinter Mixed Reality-Projekten bei Bertrandt steckt. „Es geht darum, Lösungen zu entwickeln, die einen echten Mehrwert für unsere Kunden bieten“, erklärt Thomas Bauer dazu.

Wer eine solche „Lösung“ live testen wollte, konnte das im Forum tun: An verschiedenen Ständen präsentierten sich die teilnehmenden Unternehmen mit ihren jeweiligen Konzepten und Angeboten. Die AR- und VR-Experten aus Ingolstadt hatten an ihrem Stand als interaktives Exponat eine VR-Sitzkiste aufgebaut - ein Hybrid aus physischen und virtuellen Fahrzeugkomponenten. Mit dem dazugehörigen Technologie-Setup aus verschiedenen Tracking-und Visualisierungskomponenten lässt sich die Vielfalt an Funktionalitäten und Interaktionen für Fragestellungen aus den Bereichen Design, Entwicklung, Produktion und Marketing verdeutlichen. Blickrichtungen und Handbewegungen lassen sich aus der realen in die virtuelle Welt übertragen, die möglichen Kollisionen und Zugänglichkeitsprobleme in der virtuellen Welt zur Anpassung physischer Modellaufbauten im Nachgang übertragen.

Das Interesse war nicht nur bei den rund 400 Besuchern groß – auch die Aussteller aus der Branche und die Presse waren vom Aufbau und den Möglichkeiten der Sitzkiste aus Ingolstadt begeistert. Entsprechend groß war der Andrang am Messestand in den Vortragspausen. „Insgesamt war die Veranstaltung sehr erfolgreich“, so Axel Unger. „Es war interessant, einen Eindruck davon zu bekommen, wie die Marktteilnehmer über die Zukunft von AR- und VR-Technologien denken und welche Konzepte gerade in den jeweiligen Branchen entwickelt werden.“

Mehr Infos zur Veranstaltung und zur VR-Sitzkiste finden Sie hier: