Interieur

Interieur

Dynamische Entwicklungen im Interieur

Die Fahrzeugentwicklung im Bereich Interieur steht aktuell vor größeren Veränderungen als zusammengenommen in den letzten 50 Jahren. Der Trend zum autonomen Fahren erfordert eine komplett neue Innenraumgestaltung, eine Neuorientierung bei der funktionalen Sicherheit bis hin zu neuartigen Konzepten für Verkleidungselemente (Trim) und Lichtgestaltung.

Bertrandt ist einer der Entwicklungsdienstleister mit den längsten Erfahrungen im Bereich Interieur. Wir sind für alle namhaften Automobilhersteller und Systemlieferanten tätig und entwickeln seit rund 40 Jahren eigene Sitzkonzepte, Lösungen für die Cockpitentwicklung und die Verkleidungselemente (Trim). Seit fast 20 Jahren entwickeln wir außerdem Konzepte für die Lichtgestaltung.

Durch selbstfahrende Automobile werden feste Sitzpositionen, das herkömmliche Cockpit und die Mittelkonsole überflüssig. Das eröffnet vollkommen neue Möglichkeiten für die Raumgestaltung und das Interieur. Hier ist Bertrandt der Partner für neue Innenraumkonzepte und Designs:

Veränderte Fahrzeugkonzepte: Über Crossover- und One-Box-Designs hinaus lassen sich die Innenräume künftig noch flexibler auf die unterschiedlichen Fahrzeuganwendungen ausrichten.

Innenraumflächen werden aktiviert: Bisher unbenutzte, tote Innenraumflächen können als bedienbare Designelemente genutzt werden. Durch Berührung oder per Gestensteuerung werden Elemente wie die Klimaanlage, die Beleuchtung oder die Kommunikationsfunktionen steuerbar.

User Experience (UX): Die Benutzerschnittstelle (Human Machine Interface, HMI) verändert sich grundlegend. Der Zugang zum Fahrzeug, die Bedienelemente und die Fahrfunktionen werden vereinfacht und nutzerfreundlicher gestaltet.

Mehr Individualisierung: Persönliche Einstellungen, wie für die Sitzposition oder die Entertainment-Funktionen, werden automatisch erkannt und auch beim Fahrzeugwechsel verfügbar gemacht.

Bei der Entwicklung neuer Raumkonzepte kooperiert Bertrandt als Integrator mit einem Netz an Zulieferern und berät OEM beim Einsatz neuer Technologien.

Innovative Beleuchtungsszenarien im Interieur können Lichtstimmungen erzeugen, Emotionen bewirken und hochwertige Materialien hervorheben. Bertrandt entwickelt neuartige Lichtkonzepte und nutzt hierfür einen umfangreichen Erfahrungsschatz in der Anwendung modernster Lichtquellen und unterschiedlichster Optikelemente.

  • Wir entwickeln Lichtkonzepte, machen Vorschläge für die technische Umsetzung und kümmern uns um die Realisierung bis zum Serienanlauf.
  • Wir erstellen Simulationen auf Basis mathematisch-physikalischer Oberflächen- und Materialberechnungen, um Lichtwirkungen auf unterschiedlichen geometrischen Flächen sichtbar zu machen.
  • Unsere Experten des Elektrik- und Elektronik-Bereichs entwickeln die Hardware und Software zur Ansteuerung der Innenraumbeleuchtung und zur Gestaltung von Farbstimmungen.

Bertrandt ist einer der ersten Entwicklungsdienstleister mit Erfahrungen in der Lichtentwicklung. Wir begleiten die OEM seit 20 Jahren mit einem umfassenden Portfolio bei der Entwicklung und Umsetzung von Lichtkonzepten.

Unsere Leistungen für die Lichtgestaltung:

  • Lichtdesign Fahrzeuginnenraum
  • Interieurbeleuchtung/Innenraumbeleuchtung
  • Ambiente-Licht/Ambiente-Beleuchtung
  • Lichtsimulation/Optikberechnung/Optikauslegung/Visualisierung
  • Lichtinszenierung

Klimatisierungslösungen von Bertrandt verbessern seit vielen Jahren das Wohlbefinden von Fahrer und Insassen.

  • Durch variable Sitzpositionen werden für die Klimatisierung des Innerraums zukünftig neue Lösungen erforderlich.
  • Wir entwickeln Ideen, erstellen Simulationen und testen auf unseren Prüfständen die Wirkung neuer Klimatisierungslösungen.

Wir arbeiten mit allen relevanten Systemlieferanten zusammen und liefern Vorschläge für die technische Umsetzung.

Unsere Leistungen für die Klimatisierung:

  • Package/Vorentwicklung
  • 1-D- und 3-D-Strömungssimulation
  • Aggregatekühlung-Thermodynamik
  • Dezentrale Klimatisierung
  • Batteriekühlung

Trends wie die E-Mobilität und das autonome Fahren führen zu einer stärkeren Differenzierung der Fahrzeuganwendungen und -konzepte mit unterschiedlichen Anforderungen an das Design und die Konstruktion von Sitzen.

  • Bei Fahrzeugen für Kurzstrecken, beispielsweise in Innenstädten, können durch die Materialauswahl und durch eine weitere Gewichtsreduktion Kosten eingespart werden.
  • Für Langstreckenfahrten gewinnen Komfortfunktionen nochmals an Bedeutung.

Bertrandt beschäftigt sich bei der Sitzentwicklung auch mit neuen Anforderungen an die aktive und passive Sicherheit und prüft alternative Material- und Konstruktionskonzepte.

Unsere Leistungen für die Sitzentwicklung.

 

Design, Konstruktion und Umsetzung von Innenverkleidungen (Trim) werden künftig flexibler und vielfältiger:

  • Wir nutzen Verkleidungen und geformte Oberflächen im Innenraum als aktivierbare Kommunikationsschnittstellen, beispielsweise als Bedienelemente für das Entertainment.
  • Wir verändern nach den Vorgaben des Designs Verkleidungen und integrieren neue Materialien, wie Naturfasern und Leichtbaukomponenten, und sorgen für die Anbindung an die Karosserie.
  • Wir berechnen die physikalischen Belastungen an Türgriffen oder Sitzlehnen und simulieren die statische Belastbarkeit.

Unsere Leistungen im Bereich Trim.

Die Anforderungen an das Interieur und die wahrgenommene Qualität der Bauteile steigen. Veränderte Materialien, neue Bedienkonzepte und Innenraumgestaltungen haben Einfluss auf die Qualitätsanmutung. Das Toleranzmanagement ist eine Querschnittsfunktion über alle Bereiche der Karosserie-Entwicklung.

  • Wir betrachten bereits in einer frühen Entwicklungsphase wie sich das optische Erscheinungsbild im Interieur verändert.
  • Wir berücksichtigen die Wärmeausdehnungen unterschiedlicher Materialien (Toleranzkonzept), sorgen für die optisch saubere Anbindung der Teile und achten auf das Fugenbild.

Zum Toleranzkonzept gehören das Design, die Berechnung der physikalischen Eigenschaften, die Bauteiltrennung, der Fugen- und Radienplan sowie die Toleranzen über die gesamte Länge der Anbindungsflächen hinweg. Dazu eruieren wir, wo wir Spielräume in der Materialausdehnung nutzen können.

Unsere Leistungen im Toleranzmanagement.

Mit selbstfahrenden Autos werden die Sitzpositionen und die Ausrichtung der Sitze künftig frei im Raum positioniert („Out of Position“).

  • Die bisherigen Instrumente der passiven Sicherheit wie Rückhaltesysteme und Airbag-Funktionen sind beim autonomen Fahren so nicht mehr anwendbar.
  • Der Insassenschutz muss komplett neu gestaltet werden. Bertrandt ist bereits an entsprechenden Untersuchungen und Vorentwicklungen zur Neugestaltung der Schutzsysteme beteiligt.

Unsere Leistungen im Bereich Fahrzeugsicherheit.

Beispielhafte Projekte von Bertrandt im Interieur

  • Innovationsprojekt Entwicklung Level 4-/Level 5-Fahrzeug
  • Technologieprojekt „Park and Charge“
  • Messeexponat „Gewölbtes Display ersetzt Armaturentafel“
  • Messeexponat „Ergo-Sitze“ (mit eigenem Patent für Sitzentwicklung)
  • Konzept „Carbon Carrier“ kombiniert den Faserverbund-basierten Leichtbau mit der Funktionsintegration

Komplettsitzentwicklung

Ideenfindung und Funktionsentwicklung.

Cockpitentwicklung

Optimale Funktion auf engstem Raum.

Trim

Mehr Flexibilität.

Toleranzmanagement

Ein durchgängiges optisches Erscheinungsbild.

Ihr Ansprechpartner

Michael Hage

Fachbereichsleiter Entwicklung Karosserie – Rohbau/Exterieur/Interieur