Test und Absicherung

Von klassischen Tests und Absicherungen zu automatisierten Simulationsverfahren

Durch die steigende Komplexität von Systemfunktionen und Vernetzung erhöhen sich auch die Anforderungen an Tests und Absicherungen. Beispielhaft zeigt sich dies im Automobilbereich mit Fahrerassistenzsystemen, beim automatisierten Fahren und insbesondere dem autonomen Fahren. Mit dem steigenden Automatisierungsgrad von Fahrfunktionen und selbstlernenden Systemen gewinnen Simulatoren und virtuelle Testverfahren an Bedeutung. Sie ergänzen bisherige klassische Testverfahren wie z. B. Hardware-in-the-Loop (HiL-Testing), Model-in-the-Loop (MiL-Testing) oder Software-in-the-Loop (SiL-Testing).

Bertrandt entwickelt neben klassischen HiL-Simulatoren, Umfeld-Modellen und automatisierten Dauer- und Langzeittests neue Simulationsverfahren für die virtuelle Absicherung hochautomatisierter Funktionen. Wir evaluieren Toolketten, entwickeln Testmethoden und -modelle, spezifizieren Testumgebungen, bauen Testsysteme bis hin zu eigenen Testhäusern auf, übernehmen den kompletten Betrieb der Testlandschaft vom Management, dem operativen Testen bis hin zur Pflege der Systemumgebungen und Simulationsmodelle.

Leistungsübersicht Test und Absicherung:

  • Simulationen und Umfeldmodelle
  • Testspezifikation/Testmethoden/Testautomatisierung
  • Modulare und skalierbare Testumgebungen (HiL) für zustands- und echtzeitbasierte Systeme
  • Betreibermodelle/Testhäuser