Motorrad

Motorrad-Entwicklung: Designgetrieben und mit viel Erfahrung.

Motorrad

Motorrad-Entwicklung: Designgetrieben und mit viel Erfahrung.

Die Motorrad-Entwicklung erfordert sehr spezifisches Know-how und viel Erfahrung. Die Konstruktion von Motorrädern ist besonders designgetrieben und Funktionen wie Fahrerassistenzsysteme folgen eigenen physikalischen Anforderungen. Bei Themen wie E-Mobilität oder Aerodynamikentwicklung können wir außerdem die umfassenden Ressourcen aus unserer eigenen Pkw-Entwicklung nutzen.

Bertrandt verfügt für die Motorrad-Entwicklung über ein sehr breites Leistungsportfolio und unterstützt OEMs von der ersten Idee bis zur Serienreife. Das Angebot umfasst Lösungen in den Bereichen:

  • Design Services/Designmodellbau und Rapid Technologies 
  • Karosserie-Entwicklung
  • Entwicklung Gesamtfahrzeug/Package 
  • Elektronik-Entwicklung 
  • Versuch/Erprobung/Absicherung
  • Simulation
  • Fahrwerks-Entwicklung
  • Antriebs-Entwicklung 
  • Begleitende Dienstleistungen wie Projekt-, Qualitäts-, Prozessmanagement und Logistik

Die Elektromobilität steht bei Bertrandt im besonderen Fokus. Die umfangreichen Erfahrungen aus unserem Bereich Automobilentwicklung sind auch für Zweiräder nutzbar. Es geht insbesondere um den elektrischen Antriebsstrang, die Entwicklung von Hochvoltspeichern sowie um Funktionen und Applikationen für die Leistungselektronik. Bertrandt verfügt über eigene Elektromobilitätszentren und entwickelt einzelne Komponenten bis hin zu Gesamtkonzepten für Elektrofahrzeuge.

Derivate-Entwicklung für Hochvoltbatterien

Wir entwickeln Lösungen für die mechanische, konstruktive, elektrische und thermische Auslegung und Absicherung von Hochvolt-Batterien. Dabei geht es sowohl um die geometrische Integration in die Motorrad-Konstruktion als auch um die Leistungsanforderungen der Batterie, die elektrische Verbindungstechnik bis zum Batterie-Management-System (BMS). Bertrandt betreibt mehrere eigene Prüfzentren, wo alle Aspekte des elektrischen Antriebsstrangs und insbesondere Batteriespeicher getestet werden können.

Bertrandt entwickelt in einer Vielzahl von Technologie- und Kundenprojekten Systeme für automatisierte und autonome Fahrfunktionen. Wir verfügen über das Know-how für die Sensorik und entwickeln Algorithmen zur Umfeld-Erkennung. Die Fahrerassistenzsysteme aus der Automobilbranche wie Abstandsregeltempomat, Stau- oder Nothalteassistenten sind allerdings nicht direkt auf Motorräder übertragbar.

Die Auslegung von Fahrerassistenzsystemen und die Integration in Zweiräder unterliegen komplett eigenen physikalischen Bedingungen. Deshalb werden Assistenzsysteme speziell für Motorräder entwickelt.

Die Kontur von Motorrädern ist vorrangig designgetrieben. Bertrandt verfügt über die notwendigen Ressourcen, um die Aerodynamik zu optimieren. Wir haben hier vor allem in zwei Bereiche investiert:

Simulation anhand von Strömungsmodellen: Wir nutzen bereits frühzeitig in der Entwicklung 3-D-Modelle, um Umströmungen zu simulieren, Luftwirbel zu erkennen und gezielt geometrische Anpassungen beispielsweise an Verkleidungsteilen vornehmen zu können. Unsere Strömungstechniker sind auf die besonderen Anforderungen von Zweirädern spezialisiert.

Prototypen im Windkanal: Wir verfügen über einen eigenen Modellbau, um aus den 3-D-Modellen reale dreidimensionale Prototypen zu erstellen. Unsere Techniker untersuchen diese Prototypen im Windkanal und gewinnen daraus weitere Erkenntnisse für die Verbesserung des Designs.

Für alle Prozessschritte der Entwicklung, Validierung und Verbesserung verfügen wir über erfahrene Spezialisten und die Entwicklung erfolgt komplett im eigenen Haus.

Bertrandt ist der Entwicklungspartner für Motorräder und Motorroller. Im Zentrum steht zunächst das Design. In der frühen Phase leiten wir aus den ersten Design-Modellen gezielt Funktionen ab, die wir auf Bauteilebene anforderungsgerecht serienreif entwickeln und funktional in das Gesamtfahrzeug überführen.

Mit unseren Bereichen Design, Konstruktion, Elektrik/Elektronik, Simulation sowie Versuch entwickeln wir nicht nur einzelne Komponenten, sondern können auch die Verantwortung für das gesamte Fahrzeug übernehmen.

Unsere Entwicklungsunterstützung umfasst neben der klassischen Auslegung per CAD auch die Lieferantenintegration und -betreuung, das Qualitäts- und Risikomanagement sowie­ die Bauphasen- und Anlaufbetreuung.

Beispiele für Kundenprojekte

  • R nineT-Entwicklung für BMW: Bertrandt hat für die BMW Group ein neues Lead-Modell und auf dieser Basis vier Motorrad-Derivate entwickelt. Als erster externer Entwicklungsspezialist wurden wir in der Motorrad-Entwicklung in dieser Größenordnung mit Vergabevolumen und Projektstruktur beauftragt. In einem Zeitraum, der normalerweise für die Entwicklung eines Derivats geplant ist, haben wir fünf entwickelt. Dies war möglich, weil wir bei Auslastungsspitzen auf das interne Bertrandt-Netzwerk zugreifen können.
  • Innovativer E-Scooter: Bertrandt hat bereits 2014 einen funktionsfähigen Technikdemonstrator entwickelt mit einem wasserdichten, luftgekühlten Lithium-Ionen-Batteriegehäuse, Rekuperationselektronik zur Rückgewinnung der Bremsenergie und einem Honeycomb-Sandwich- Trittbrett, das im Leichtbauverfahren aus der Luftfahrt gefertigt wurde. Über ein interaktives Touchscreen-Display kann der Fahrer verschiedene Funktionen ansteuern wie Geschwindigkeitsanzeige, Batteriezustand, verbrauchte und rekuperierte Energie sowie die Kilometerstandanzeige.