Autonomes Fahren

Mann sitzt in einem virtuellen Auto und erkennt einen Fußgänger auf einem Zebrastreifen

Die zukünftige Fortbewegung von Fahrzeugen – das autonome Fahren.

Die Forschung und Entwicklung für das autonome Fahren macht wesentliche Fortschritte und unsere Mitarbeiter sind ein Teil davon. Das Aufgabenspektrum erstreckt sich dabei beispielsweise von der Datenanalyse mit Hilfe des maschinellen Lernens bis hin zur Entwicklung von komplexen Fahrfunktionen.

Bertrandt hat in den letzten Jahren umfangreiche Kompetenz in der Entwicklung von automatisierten und autonomen Fahrstrategien aufgebaut. So konnte beispielsweise die Sensorik zur Umfelderkennung durch eine Vielzahl an Technologie- und Kundenprojekten in der Automobilbranche kontinuierlich optimiert werden.

Auch im Bereich Connectivity/Vernetzung für autonomes Fahren hat Bertrandt zahlreiche Kunden- und Technologie-Projekte begleitet und Themen, wie Over the Air Services, dynamische Kartenupdates oder Security-Konzepte zur Sicherheit im Auto vorangetrieben.

Mit dem steigenden Automationsgrad gewinnen außerdem die Methoden zur Erprobung und Absicherung der neuen Fahrfunktionen an Bedeutung. Die Entwicklung von Testsystemen wie beispielsweise HiL-/SiL-/MiL-Tests sind bei Bertrandt seit 40 Jahren integraler Bestandteil des Automobil-Know-hows. So kann der Fortschritt bei der Entwicklung des autonomen Fahrens direkt mit dem Test von Algorithmen und der Absicherung neuer Fahrfunktionen verbunden werden.

Auch im Bereich der Vernetzung mit anderen Fahrzeugen und mit Cloud- und Server-Strukturen freuen wir uns über Ihr Know-how. Unterstützen Sie uns beispielsweise dabei, Fahrzeugdaten über die „Automotive Analytics and Development Platform“ einzulesen, in der Cloud zu speichern und zu analysieren.

Sie wollen mehr über das autonome Fahren bei Bertrandt, die Entwicklung von Algorithmen für die Sensorik, die künstliche Intelligenz im Fahrzeug oder die Sensor-Daten-Fusion erfahren?

Dann geht’s hier zu den ausführlichen Informationen über unseren Bereich des autonomen Fahrens.

quote-icon

Beim autonomen Fahren betreten wir oft Neuland und arbeiten an vielen spannenden Dingen, die heute noch Top Secret sind und morgen schon auf der Straße für mehr Sicherheit, Verkehrsfluss und Komfort sorgen werden.

Daniel Schoch, Lead Ingenieur in der Elektronik-Entwicklung

Ihre Ansprechpartnerin

Ann-Kathrin Rau

Karriere