Fahrwerk-Entwicklung

Das Fahrwerk: Die Anforderungen steigen weiter.

Fahrdynamik, Fahrkomfort und Fahrverhalten prägen den Charakter eines Automobils. Zunehmend ändern sich die Herausforderungen bei der Fahrwerksentwicklung. Der steigende Einsatz von elektronischen Fahrregel- und -assistenzsystemen bedingt nämlich eine starke Einbindung der Elektronik-Entwicklung in den Entwicklungsprozess. Auch Energieeffizienz und Verlustleistungs-Minimierung im Fahrwerk haben markanten Einfluss auf die CO2-Reduzierungspotenziale im Fahrzeug. Die Fahrwerksentwicklung muss heute mehr leisten und komplexere Anforderungen erfüllen als jemals zuvor.

Effizienz ist bei uns ein wesentliches Merkmal der Entwicklung.

Bei Bertrandt finden Sie alle wichtigen Kompetenzen zur Umsetzung Ihrer Vorgaben und Rahmenbedingungen.
Wir begleiten Sie bei allen Schritten – von der Entwicklung mechanischer und mechatronischer Komponenten bis hin zur Konzeption und Erprobung von Fahrwerkseigenschaften.

  • Achs-/Radaufhängung
  • Feder-/Dämpfersysteme
  • Wankstabilisierung
  • Bremse
  • Leitungsverlegung
  • Lenkung
  • Pedalerie
  • Rad/Reifen/Lagerung

In der Konzept-Entwicklung werden die technischen Randbedingungen für neu zu entwickelnde Fahrwerkssysteme, Module oder Komponenten untersucht. Unsere Mitarbeiter erstellen Variantenvergleiche, Benchmarks und Konzeptkonstruktionen für einzelne Bauteile oder als Package. So werden aus den Ideen unserer Kunden tragfähige Konzepte.

  • Package-Entwicklung/DMU
  • Benchmarks
  • Machbarkeitsstudien
  • Varianten-Entwicklung
  • Montagesimulationen
  • Hüllkurven (statisch/dynamisch)

Für die Gesamtfunktion von Fahrwerkssystemen ist jede einzelne Komponente von Bedeutung – vom Radträger bis zur Bremsleitung. Unsere Entwicklungsingenieure haben schon bei einer Vielzahl von Projekten Erfahrungen sammeln können und zeichnen sich somit durch umfassendes Fachwissen zu Komponenten aller Fahrwerkssysteme aus. Sie wissen um deren Umgebung im Fahrzeug und können so die richtigen Lösungsansätze erarbeiten.

  • Achskomponenten und -aggregate
  • Bremskomponenten
  • Lenkungskomponenten
  • Aggregate-Lagerung
  • Räder/Reifen
  • Feder/Dämpfer

Bei der Modul-Entwicklung wird die Gesamtfunktion einer aus mehreren Komponenten bestehenden Einheit dargestellt. Die technischen Anforderungen aus Ihrem Lastenheft zu lösen, steht natürlich im Vordergrund. Dabei muss das große Ganze im Auge behalten werden. Bertrandt ist hierbei ein verlässlicher Partner im Zusammenspiel von Auftraggebern, Lieferanten und Entwicklungsabteilungen. Dies betrifft Vorder- und Hinterachse, Radbremse, Bremsbetätigung, Lenkung oder Lenksäule, Abgas- sowie Kraftstoffanlagen.

  • Vorder- und Hinterachse
  • Radbremse
  • Bremsbetätigung
  • Lenkung/Lenksäule
  • Abgasanlagen
  • Kraftstoffanlagen

Um das Fahrwerkssystem optimal in ein neues Fahrzeug einfügen zu können, ist es notwendig, alle Fahrwerksfunktionen sowie die Schnittstellen zum Fahrzeug genau zu kennen. Digital Mock-up (DMU), Physical Mock-up (PMU) und Prototyping werden hier immer wichtiger. Bertrandt besitzt die erforderliche Erfahrung sowie das entsprechende technische Equipment, um Sie bei diesen Herausforderungen optimal zu unterstützen.

  • Package/Konzept
  • Montageuntersuchung
  • DMU
  • Entwicklung medienführender Systeme
  • Berücksichtigung bewegter Bauteile
  • Berücksichtigung der Baukastenanforderungen
  • Unterstützung der Fahrzeugkonstruktion auf Basis verschiedener Fahrwerksvarianten

Für jede Entwicklung ist die technische Berechnung wichtig, um frühzeitig Konzept- und Projektentscheidungen treffen zu können. Zeitnahe und verlässliche Aussagen zu Dauerhaltbarkeit und Fahrzeugverhalten ermöglichen es, Entwicklungszeiten zu verkürzen und Kosten zu reduzieren.

  • Steifigkeit/Festigkeit
  • Mehrkörpersimulation
  • Topologie-Optimierung
  • Schwingungen (Akustik/NVH)
  • Strömungssimulation
  • Berechnungsmodelle
  • Fahrdynamiksimulation
  • Simulation Regelsysteme

Mobilität verändert sich rasant. Die Anforderungen an die Fahrwerksfunktionen, an Komfort und Energieeinsatz steigen. Die Folge: Komplexe Erprobungsszenarien werden notwendig. Bertrandt unterstützt seine Kunden von der Funktionserprobung und Prüfstandsanalyse bis zur Abstimmung und Erprobung der kompletten Fahrzeuge. Dies erfolgt mit verschiedenen modernen Testing- und Bewertungsmethoden.

  • Datenerfassung und -auswertung
  • Komponentenerprobung/Prüfstände
  • Fahrzeugerprobung
  • Dauerlauf
  • Fahrzeugaufbau
  • Fahrdynamikbewertung
  • Subjektive Fahrzeugbeurteilung
  • Objektive Fahrzeugbewertung
  • Virtuelle Fahrzeugerprobung
  • HiL-Testing
  • Betreibermodelle

Mechatronische Fahrwerkssysteme setzen sich in modernen Kraftfahrzeugen zunehmend durch. Sie tragen zur Realisierung integrierter Komfort-, Sicherheits- und Assistenzsysteme bei. Für die Umsetzung von Kundenanforderungen bringt Bertrandt ein umfassendes Wissen und jede Menge Erfahrung um komplexe mechanische, elektronische und hydraulische Teilsysteme ein. Auch mit der Dynamik des Gesamtfahrzeugs sind wir vertraut. Mit dem Einsatz modernster Entwicklungstools gestalten wir innovative Systeme funktionssicher.

  • Systementwurf
  • Systemintegration
  • Eigenschaftsabsicherung
  • Entwicklung mechanischer und hydraulischer Komponenten
  • Entwicklung und Applikation der fahrdynamischen Funktionssoftware
  • Systemvernetzung

Ihr Ansprechpartner

Michael Hage

Vice President Operations – Design Solutions

Ihr Ansprechpartner

Thomas Klingner

Vice President Operations – Design Solutions