Online-Visualisierung des Audi Sicherheitssystems

Intuitive Visualisierung optimiert Testverlauf

Während der Funktions- und Systementwicklung werden typische kritische Fahrsituationen auf dem Prüfgelände nachgefahren, um Funktionen zu testen, zu applizieren und freizugeben. Um das Verhalten der Funktion nachvollziehen und bewerten zu können, müssen die Testexperten eine Vielzahl von Informationen im Blick haben. Dazu gehören Fahrzeuggrößen und -signale wie Lenkwinkel, Geschwindigkeit, Bremsdruck, funktionsinterne Größen und Auslösebedingungen sowie Steuerbefehle an die Aktoren. Mit den üblichen Standardwerkzeugen zur Aufzeichnung und Visualisierung von Bussignalen ist eine fundierte Bewertung der Funktion meist nur im Nachhinein möglich. Dies hat den Nachteil, dass die Bewertung der Funktion von der jeweiligen Fahrsituation entkoppelt ist und wertvolle Entwicklungszeit verstreicht. Damit die Testspezialisten und Entscheidungsträger bereits während einer Testfahrt Signalverläufe bewerten und daraus Erkenntnisse gewinnen können, ist eine intuitive und zweckmäßige Visualisierung der relevanten Signale notwendig.  

Tablet PC-basierter Lösungsansatz

Im Auftrag der AUDI AG hat Bertrandt Ingolstadt eine Tablet PC-basierte Applikation zur „Live“-Visualisierung der PCB-Funktion entwickelt. Dabei werden die Fahrzeugdaten drahtlos und in Echtzeit an das Tablet übermittelt – und dort übersichtlich und intuitiv zugänglich dargestellt. Um der hohen Dynamik der Fahrsituationen gerecht zu werden, bietet die Applikation die Möglichkeit, Signalverläufe bei Eintritt bestimmter Ereignisse automatisch einzufrieren, so dass der Anwender, zum Beispiel nach einer Notbremsung, die relevanten Signalwerte sehen und bewerten kann.

 

Technische Umsetzung

In ADTF sind ausgewählte Fahrzeugsignale, Ergebnisse aus dem PCB-Algorithmus sowie Informationen bezüglich der Ansteuerung der Aktoren verfügbar. Diese Daten werden über eine generische Schnittstelle mittels ADTF-PlugIns (sogenannte Filter) an einen lokalen Server übermittelt. Der Server stellt diese Informationen als Webservice zur Verfügung. Die Client-Anwendung in Form einer Android-App greift auf diese Informationen zu und bereitet sie für den Anwender visuell auf. Die technische Realisierung auf dem Server ermöglicht zudem, mehrere Tablets gleichzeitig einzusetzen, so dass auch mehrere Insassen im Fahrzeug den Testverlauf verfolgen können.

 

Fazit

Die „Live“-Visualisierung der PCB-Funktion auf einem Tablet PC demonstriert in eindrucksvoller Weise den hohen Nutzen von Tablet- und Smartphone-Applikationen in der Entwicklung komplexer Fahrzeugfunktionen.