- Hauptversammlung der Bertrandt AG

    Im Geschäftsjahr 2015/2016 erneut gewachsen. Nachhaltige Dividendenpolitik fortgeführt.

    Unter dem Motto „Trends erkennen. Perspektiven schaffen.“ erläuterte Dietmar Bichler, Vorstandsvorsitzender der Bertrandt AG, den Jahresabschluss 2015/2016. Der Entwicklungsspezialist setzte im Berichtszeitraum seinen Wachstumspfad fort. Die Gesamtleistung stieg um 6,1 Prozent auf 992,7 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis beläuft sich auf 92,9 Mio. Euro. Die Investitionen befinden sich mit 83,4 Mio. Euro auf hohem Niveau und bilden die Basis, aktuelle und zukünftig relevante Leistungen entlang der Megatrends auszubauen. Die Dividende pro Stückaktie stieg auf 2,50 Euro. Zum Stichtag beschäftigte das Unternehmen mit 12.912 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern 545 Ingenieure, Techniker und kaufmännische Angestellte mehr als im Vorjahr. Zudem stellte Bichler die Ergebnisse des ersten Quartals 2016/2017 vor, das sich gemäß den Erwartungen des Managements entwickelte.

    Megatrends stehen für Herausforderungen und Chancen
    Das zurückliegende Geschäftsjahr war von Veränderungen und Bewegungen im Markt gekennzeichnet, berichtete Dietmar Bichler. „Die Megatrends umweltfreundliche Mobilität, automatisiertes Fahren und Industrie 4.0 verändern die Entwicklung. Wir bearbeiten komplexere Projekte. Wissen rund um Schnittstellenmanagement und Kapitalkraft sind wichtige Erfolgsfaktoren, um Fortschritt als strategischer Partner unserer Kunden zu begleiten.“ In diesem Umfeld konnte Bertrandt wesentliche Finanzkennzahlen im Geschäftsjahr 2015/2016 steigern. Insgesamt erwirtschaftete das Unternehmen eine Gesamtleistung von 992,7 Mio. Euro (Vorjahr 935,3 Mio. Euro) – ein Plus von 6,1 Prozent. Das Betriebsergebnis erhöhte sich auf 92,9 Mio. Euro (Vorjahr 91,6 Mio. Euro). Dies entspricht einem Zuwachs von 1,3 Prozent und einer EBIT-Marge von 9,4 Prozent (Vorjahr 9,8 Prozent). Auch das Ergebnis nach Ertragsteuern konnte Bertrandt steigern: um 1,6 Prozent auf 63,6 Mio. Euro (Vorjahr 62,6 Mio. Euro). Infolgedessen entwickelte sich das Ergebnis je Aktie von 6,21 Euro auf 6,30 Euro positiv.

    Investitionen fließen in Wissensaufbau und technische Anlagen
    Als ganzheitlicher Entwickler hat Bertrandt im Geschäftsjahr 2015/2016 weiterhin in übergreifendes Wissen und Infrastruktur investiert. Dietmar Bichler: „Unsere Investitionen befinden sich mit 83,4 Millionen Euro auf einem anhaltend hohen Niveau. Wir bauen bestehende Kompetenzen weiter aus und erschließen innovative Themen, etwa in der Vernetzung oder bei neuen Entwicklungstechnologien.“ Zusätzlich hat Bertrandt seine Infrastruktur ausgebaut. In einer neuen Betriebsstätte in Fürth entwickelt das Unternehmen Lösungen für die Automatisierungstechnik. Mit Standorten in Rumänien und Steyr wurde die internationale Präsenz gestärkt. Aufgrund seiner Leistungsvielfalt, Unternehmensgröße und guten Marktposition sieht sich Bertrandt stabil aufgestellt, um sich in einem herausfordernden Umfeld in bestehenden und zukünftigen Themenstellungen weiterzuentwickeln. „Als Unternehmen mit Weitsicht und einer soliden finanziellen Basis wollen wir den eingeschlagenen Weg fortsetzen und die technologische Zukunft mit unseren engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestalten,“ so Bichler.

    Aktionärsfreundliche Dividendenpolitik beibehalten
    Für das Geschäftsjahr 2015/2016 setzte Bertrandt seine nachhaltige Dividendenpolitik fort. Bei einer Präsenz von 7.495.235 Stückaktien (73,894 Prozent des Grundkapitals) wurde durch die Hauptversammlung die Gewinnverwendung entsprechend dem Vorschlag der Verwaltung beschlossen.

    Erstes Quartal 2016/2017: Bertrandt wächst in anspruchsvollem Umfeld
    Das erste Quartal des Bertrandt-Geschäftsjahres 2016/2017 entwickelte sich gemäß den Erwartungen des Managements und wie in der Gesamtjahresprognose antizipiert. Dabei beeinflussten zwei Faktoren das Umsatz- und Ertragspotenzial: Zum einen wies das erste Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zwei Arbeitstage weniger auf. Zum anderen herrscht nach wie vor ein hoher Preisdruck. Vor diesem Hintergrund stiegen die Umsatzerlöse in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2016/2017 im Vergleich zum Vorjahr um 1,1 Prozent auf 245,8 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis belief sich auf 17,6 Mio. Euro. Dies entspricht einer Marge von 7,2 Prozent. Das Ergebnis nach Ertragsteuern betrug 11,6 Mio. Euro. Im Vorjahresvergleich erhöhte sich die Mitarbeiteranzahl um 541 auf 13.061. Hierzu gehören Spezialisten aus unterschiedlichsten Bereichen der gesamten Entwicklungsprozesskette, wie Ingenieure der Elektro- und Fahrzeugtechnik, Informatiker, Mathematiker oder Physiker.

    Konzern-Abschluss 2015/2016 im Überblick

    Finanzkennzahlen nach IFRS im Bertrandt-Konzern 2015/2016 2014/2015
    Gesamtleistung (in TEUR) 992.693 935.259
    Umsatzerlöse (in TEUR) 992.021 934.787
    Betriebsergebnis (in TEUR) 92.865 91.637
    Ergebnis nach Ertragsteuern (in TEUR) 63.608 62.636
    Free Cashflow (in TEUR) 10.952 -45.346
    Eigenkapitalquote (in Prozent) 46,9 % 56,9 %
    Ergebnis je Aktie (in Euro) 6,30 6,21
    Dividende (in Euro) 2,50 2,45
    Mitarbeiterzahl weltweit 12.912 12.367

    Erstes Quartal 2016/2017 im Überblick

    Finanzkennzahlen nach IFRS im Bertrandt-Konzern 01.10.2016 - 31.12.2016 01.10.2015 - 31.12.2015
    Gesamtleistung (in TEUR) 246.010 243.275
    Umsatzerlöse (in TEUR) 245.837 243.169
    Betriebsergebnis (in TEUR) 17.623 24.121
    Ergebnis nach Ertragsteuern (in TEUR) 11.600 16.534
    Free Cashflow (in TEUR) 13.227 17.064
    Investitionen (in TEUR) 10.912 27.543
    Eigenkapitalquote (in Prozent) 48,2 45,9
    Mitarbeiterzahl weltweit 13.061 12.520

    Weitere Informationen erhalten Sie von:

    Bertrandt AG 
    Dr. Markus Götzl
    Leiter Unternehmensentwicklung,
    Marketing, Unternehmens-
    kommunikation und IR
    Birkensee 1 
    71139 Ehningen 
    Tel.: +49 7034 656-4201 
    Fax: +49 7034 656-4488 
    E-Mail:
    markus.goetzl@de.bertrandt.com
    www.bertrandt.de
    Bertrandt AG 
    Anja Schauser 
    Pressesprecherin
    Birkensee 1 
    71139 Ehningen 
    Tel.: +49 7034 656-4037 
    Fax: +49 7034 656-4242
    E-Mail:
    anja.schauser@de.bertrandt.com
    www.bertrandt.de