Pflichtmitteilungen

Als börsennotiertes Unternehmen unterliegt Bertrandt unterschiedlichen Publizitätspflichten. Unter der Rubrik Pflichtmitteilungen werden gesetzlich geforderte und kapitalmarktrelevante Unternehmensnachrichten veröffentlicht.

Ad hoc-Mitteilungen

Mitteilungen über Insiderinformationen nach Artikel 17 der Marktmissbrauchsverordnung.

mehr

Directors‘ Dealing

Mitteilungen über Eigengeschäfte von Führungskräften (Directors' Dealings) nach Artikel 19 der Marktmissbrauchsverordnung.

mehr

Stimmrechtsmitteilungen

Gemäß Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) besteht die Verpflichtung, dem Unternehmen und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eine Veränderung von Stimmrechtsanteilen an der Bertrandt AG mitzuteilen, wenn die Höhe des Stimmrechtsanteils bestimmte Schwellen (3 %, 5 %, 10 %, 15 %, 20 %, 25 %, 30 %, 50 % oder 75 % der Stimmrechte) erreicht oder über- bzw. unterschreitet.

mehr

Jährliches Dokument

Die Bertrandt AG ist gemäß § 10 Absatz 1 WpPG verpflichtet, mindestens einmal jährlich ein sogenanntes "Jährliches Dokument" zu veröffentlichen. Dieses enthält alle Informationen, die die Bertrandt AG auf Grund der in § 10 Absatz 1 WpPG aufgezählten Vorschriften veröffentlicht oder dem Publikum zur Verfügung gestellt hat.

mehr